Es musste wieder einmal sein:

SPASS im SCHNEE

Manuel und Andi sind an die Winterrally in die Steiermarkt gefahren. Es war sehr kalt (-17 Grad), aber sehr schönes Wetter und hatte viel Schnee …

Was will man(n) mehr?

Auto foan …. auf das die Hapfn wedeln lernt

 

Es gab noch ein paar mehr Wahnsinnige die es genossen haben:

Mehr gibt es noch auf der Website der Winterrallye: www.winterrallye.at

Bei Servus TV gibt es noch einen Film dazu : https://www.servustv.com/at/Medien/Kaelte-Ketten-Kerle

 

Die Ausschreibung der Rallye hat super geklungen: Es geht nach Teheran!

Jame-mosque-of-Yazd-Iran-wallpaper

 

 

 

 

 

 

 

(Mosq in YAZD)

Da wollten wir natürlich dabei sein.

Leider hat sich das Ganze nicht positiv entwickelt. Die Deutschen Organisatoren haben kalte Füsse bekommen (Huch, es ist ja gefährlich und wir wollen es ja nicht mit den Erdowan-Türken verderben, wenn sie auf die Kurden einprügeln und darum können wir mehr dadurch fahren. Ach ja, Erdowan findet auch die Iraner doof.). So machen sie jetzt ein Rosenpflanzen und Liedli singen Reisli ….

Wir haben beschlossen mal an den Start zu gehen und dann zu schauen was wir machen wollen. Der Plan, ist keinen zu haben.

Was wir schon wissen ist, dass wir ein paar Feste unterwegs haben werden, in Griechenland offroaden wollen und irgendwie mit den Autos wieder heim kommen wollen.

Alle wollen gerne wissen was wir dann wirklich so machen….

Darum machen wir einen kleinen, sporadischen Blog mit Neuigkeiten und ein paar Bildern:

orient2016.scuderiagrischa.ch

Viel Spass

Jochpass 2014

 

Zum Ende der Saison sind die Rennfahrer der ScuderiaGrischa zum Jochpass gefahren.

bearb-1000-8469-2.jpg_image_scaler_1000x6670V0A4088Jochpass14_1400_web

0V0A4152Jochpass14_1400_web bearb-1000-8953-2.jpg_image_scaler_1000x667 0V0A3711Jochpass14_1400_web

Steff Gartmann mit seiner Motosacoche war auch dabei

Mit Kind und Kegel haben wir 3 Tage Party gefeiert…

Louis Frey hat sein neuestes Projekt zum ersten Mal an ein Rennen mitgebracht.

Hier  noch das Filmli dazu:

Ein Filmli mit den Vorkriegern:

Diesen Jungs mussten wir die Kiste immer wieder reparieren:

img_0521_9.jpg

Zum 10. Mal wurde das Bergrennen über 7.8km mit 76 Kurven von Langwies nach Arosa ausgetragen.

Wie meistens hat es am Freitag und Samstag geregnet und es war kalt. Am Samstag morgen lag 100m über dem Renngelände schon der erste Schnee. Entsprechend glatt war die Fahrbahn.

Am Sonntag war das Wetter dann perfekt und es hatte sehr viele Zuschauer:

Reto Toscan hatte bei seinem Abflug viel Glück und niemandem ist etwas Schlimmers passert. Dies zeigt wie gefährlich der Sport doch ist und wie wichtig gute Sicherskonzepte und -massnahmen sind (Die Leitplanken wurden durch die Einwohner von Arosa für dieses Rennen beschafft).

Berichte über das Rennen:

 

Scuderia Grischa Reunion

 

Am Freitag trafen sich wieder einmal alle Böcke zum Grillen bei Riccardo und zum Zeigen der neuen Kisten:

Martin ist jetzt auch eine Oldtimerfahrer mit einem hübschen MG B Cariolet. Es wird auch gebührend geprüft und bestaunt.

Jörg hat sich eine „Rennente“ aus Wellblech mit 498cc gekauft, die immerhin fast 80 km/h fährt. Beim Wettrennen gegen Riccardo’s Ford T aus dem Jahre 1918 hat sie dann am Berg dennoch keine Chance

Adrian zeigt einen Offroader der den letzten Sahara-Trip überlebt hat. Jetzt weiss er auch, das sich mit Autpspachtel lecke Kühler reparieren lasssen.

Andi’s Volvo ist wieder einmal defekt: Der Overdrive hat die Belastungen wieder einmal nicht aufgehalten…

Sandro’s Jüngster Arno ist auch schon voll dabei.

 

 

 

Gentlemen trip to the UK

Gentlemen Trip
to the UK

British Flag Wallpapers

 

Ende März ging’s für einen Ausflug nach good old England.  Stimmt nicht ganz:

Nach der Landung in London City haben wir unsere Mietwagen gefasst (VW & Peugot) und sind auf der falschen Strassenseite (für Bündner) nach Cardiff in Wales gefahren.

Dort haben wir übernachtet und gut indisch gegesesen. Am nächsten Morgen haben wir uns die Stadt angeschaut und sind zur Riccardo’s Rädermacher gefahren. Dieser war im Stress, da er an die Essen Motorclassics musste. Unterwegs haben Riccardo und Piffy noch eine Rennstrecke mit Motorentestern gefunden.

Weiter ging es nach Mittelengland um den Typen zu finden, der Ford T Zündspulen revidiert. Uebernachtet wurde in Permier Inn Hotels wo wir im benachbarten Pub auch die Englische Küche und deren Folgen erleben konnten.

Highlights waren der Besuch der Morgan Werke (leider zu) und des Jaguar & Landrover Heritage Motor centers.

Morgan Motor Company
Pickersleigh Road
Malvern
Worcestershire
WR14 2LL

http://www.morgan-motor.co.uk/

Heritage Motor Centre
Banbury Road

Gaydon,
Warwickshire,
CV35 0BJ

http://www.heritage-motor-centre.co.uk/

Den letzten Tag haben wir in London in den Camden Flea Markets verbracht.

Spät abends sind wir nach Zürich zurück geflogen.

Friday delight

Es  ist noch zu kalt um Oldtimer zu fahren, darum verwandelt sich die Garage von Riccardo jeden Freitag in ein Feinschmeckerlokal.

Jörg läuft jedesmal zu noch besseren Höchsleistungen auf

 IMG_3376  IMG_3375
 IMG_3373  IMG_3374
 IMG_3358  IMG_3357
 IMG_3312  IMG_3353
 IMG_3310  da werden die Abende lang und die Diskussionen angeregt …

Kommt doch auch mal vorbei ..